Jetzt anmelden!

Herausgeber: Prof. Dr. Martin Böse, Prof. Dr. Janique Brüning, Prof. Dr. Matthias Cornils, Prof. Dr. Gerhard Dannecker, Prof. Dr. Tim W. Dornis, Prof. Dr. Michael Fehling, Prof. Dr. Beate Gsell, Prof. Dr. Michael Heghmanns, Prof. Dr. Andreas Hoyer, RiBVerfG Prof. Dr. Johannes Masing, Prof. Dr. Lothar Michael, Prof. Dr. Holm Putzke, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Claus Roxin, Prof. Dr. Arndt Sinn, Prof. Dr. Hans Theile, Prof. Dr. Bettina Weißer

Geschäftsführende Herausgeber: Prof. Dr. Markus Artz, Prof. Dr. Thomas Rotsch, Prof. Dr. Hinnerk Wißmann

Schriftleitung: Prof. Dr. Thomas Rotsch, Akad. Rat a.Z. Dr. Markus Wagner

Redaktion Zivilrecht: Prof. Dr. Markus Artz, Prof. Dr. Tim W. Dornis, Prof. Dr. Beate Gsell

Redaktion Öffentliches Recht: Prof. Dr. Matthias Cornils, Prof. Dr. Michael Fehling, Prof. Dr. Julian Krüper, Prof. Dr. Lothar Michael, Prof. Dr. Hinnerk Wißmann

Redaktion Strafrecht: Prof. Dr. Martin Böse, Prof. Dr. Janique Brüning, Prof. Dr. Michael Heghmanns, Prof. Dr. Holm Putzke, Prof. Dr. Thomas Rotsch, Prof. Dr. Arndt Sinn, Prof. Dr. Hans Theile, Akad. Rat a.Z. Dr. Markus Wagner, Prof. Dr. Bettina Weißer

Webmaster: Prof. Dr. Thomas Rotsch

Verantwortlich für die redaktionelle Endbearbeitung: Frederike Emme

Internetauftritt: René Grellert

ISSN: 1865-6331

ZJS - Zeitschrift für das Juristische Studium will eine aktuelle, kostenlose Online-Zeitschrift für Studenten der Rechtswissenschaft sein. Wissenschaftlicher Anspruch und zugleich Ausrichtung an den Bedürfnissen der Studenten sind durch Herausgeber und Redaktion, deren Mitglieder allesamt renommierte Wissenschaftler mit Erfahrung auch in Praxis und Prüfungswesen sind, gewährleistet.
Für die Leser besteht jederzeitiger kostenloser Zugang, der mühsame Gang in die Bibliothek entfällt. Kurze Vorlaufphasen garantieren eine von einem traditionellen Printmedium nicht zu erreichende Aktualität, die gerade in der Examensvorbereitung von unschätzbarem Vorteil ist. Benutzer können bequem entweder die gesamte Ausgabe oder einzelne Beiträge abrufen und bei Bedarf ausdrucken. Die pdf-Ausgabe ist lesefreundlich gestaltet, sie erlaubt eine seitengenaue Zitierung (Zitiervorschlag: Rotsch, ZJS 2008, 17).
Für die Autoren entfallen die üblichen monatelangen Wartezeiten bis zur Veröffentlichung. Durch die elektronische Betreuung (Korrekturfahnen u.ä.) entfallen Kosten und Verzögerungen. Die Archivierung sämtlicher jemals erschienener Beiträge ist durch das Online-Archiv, das schnelle Auffinden durch die komfortable Suchfunktion gewährleistet.
Es werden Aufsätze, Lernbeiträge, Fälle, Urteile und Rezensionen zu allen Rechtsgebieten veröffentlicht. Darüber hinaus erscheinen Berichte von studentischem Interesse.
Abonnieren Sie unseren Newsletter, erhalten Sie regelmäßig zum Erscheinungstermin eine kurze E-Mail mit einer Inhaltsangabe der aktuellen Ausgabe. Diese kann unter www.zjs-online.com eingesehen und kostenlos ausgedruckt werden. Der Newsletter kann zu jeder Zeit problemlos wieder abbestellt werden. Eine Verpflichtung gehen Sie mit dem Abonnement nicht ein.

Die Zeitschrift erscheint zunächst alle zwei Monate zum Monatsbeginn, die erste Ausgabe wird am 1.2.2008 online sein.